Wirtschaftsakademie Schleswig-Holstein

Fit für die Zwischenprüfung in Elektroberufen

„Ich bin jetzt schon im zweiten Lehrjahr zum Elektroniker für Betriebstechnik bei den Stadtwerken Elmshorn“, erzählt Marcel Zimmermann aus Uetersen. “In sechs Wochen steht meine erste wichtige Prüfung für den Gesellenbrief an – und darauf möchte ich natürlich optimal vorbereitet sein.“

Bereits seit einer Woche besucht der 17-Jährige daher zusammen mit elf anderen Teilnehmern das insgesamt dreiwöchige Training  zur Vorbereitung für die „Prüfung 1 Elektrotechnik“ bei der Wirtschaftsakademie in Elmshorn. Zimmermann freut sich: „Wir gehen mit unserem Elektronik-Meister Hermann Gerdt Zwischenprüfungsfragen aus den vergangenen Jahren durch. Das ist eine tolle Vorbereitung auf die anstehende Prüfung“.

Neben dem theoretischen Lernen stehen aber vor allem praktische Übungen für die angehenden Elektroniker auf dem Programm. „Wir bauen Steuerungen für Maschinen und verschiedene Stromkreise auf“, erklärt Marcel Zimmermann weiter, „Herr Gerdt steht uns dabei immer mit Rat und Tat zur Seite. Das ist schon super, so einen Fachmann aus der Praxis  zu haben, der uns alles so gut erklären kann.“

Überhaupt ist Marcel Zimmermann begeistert von den praxisnahen Seminaren bei der Wirtschaftsakademie. „Ich habe hier schon mehrere Seminare, wie beispielsweise „Elektronik 1“ besucht. Da haben wir gelernt zu löten und mit Transistoren zu arbeiten, das war richtig interessant. Mir macht das praktische Lernen hier generell viel mehr Spaß als an der Berufsschule. Da ist es manchmal schon ganz schön langweilig und trocken“, fügt er augenzwinkernd hinzu.

Seiner in drei Monaten anstehenden Zwischenprüfung blickt der junge Mann aus Uetersen jetzt jedenfalls gelassen entgegen. „Ich bin mir sicher, dass ich nach der intensiven Vorbereitung bei der Wirtschaftsakademie gut abschneiden werde.“

UPDATE (01/2009)

Marcel Zimmermanns Gelassenheit war berechtigt: Er hat seine Zwischenprüfung im vergangenen Jahr bravourös gemeistert. „Ich habe eine Zwei im theoretischen Teil der Prüfung bekommen. Für den praktischen Teil, also für all das, was ich in der Prüfungsvorbereitung bei der Wirtschaftsakademie gelernt habe, habe ich sogar eine Eins erhalten“, freut sich der heute 18-jährige Zimmermann.

Im Januar 2010 steht für den jungen Mann aus Uetersen die praktische Abschlussprüfung an. Und auch diesmal sieht er der Prüfung entspannt entgegen. „Natürlich werde ich mich auf die Gesellenprüfung auch wieder bei der Wirtschaftsakademie in Elmshorn vorbereiten. Mein Arbeitgeber hat mich schon jetzt für die Prüfungsvorbereitungen dort angemeldet.“

Vorher wird Marcel Zimmermann sogar noch weitere Trainings für angehende Elektroniker bei der Wirtschaftsakademie besuchen. „Für mich stehen 2009 auch noch Steuerungs- und Regelungstechnik, SPS Leistungselektronik und elektrische Maschinen und Antriebe auf dem Programm.

UPDATE (04/2010)

Eine 10 000 Volt-Mittelspannungsschaltanlage austauschen - diese Aufgabe musste Marcel Zimmermann im Januar in seiner Abschlussprüfung meistern. Von der Planung und Organisation bis hin zur Umsetzung sollte er den gesamten Auftrag ausführen, dokumentieren und anschließend dem Prüfungsausschuss im Detail erläutern.

Der inzwischen 19jährige hat diesen praktischen Teil seiner Prüfung mit 90 Punkten bestanden „Das ist eine sehr gute zwei“, erklärt sein Ausbilder, Elektromeister Lars Linnemann, stolz. Marcel Zimmermann hat gleich doppelten Grund zur Freude: Er darf sich ab jetzt nicht nur „Elektroniker für Betriebstechnik“ nennen, sondern wird auch von seinem Ausbildungsbetrieb, den Stadtwerken Elmshorn, übernommen.

(Quelle: Elmshorner Nachrichten, 08.04.2010)

Weitere Informationen

Weitere Informationen über Angebote zur Prüfungsvorbereitung für Auszubildende  lassen sich im Gesamtprogramm der Wirtschaftsakademie entdecken.