Wirtschaftsakademie Schleswig-Holstein

Fl@T-SH - Flankierende Weiterbildungsinitiative für das Tourismus-cluster

Kurzbeschreibung: Das Projekt Fl@T-SH hat das Ziel, neuartige, vollflexibilisierte Qualifizierungsangebote für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dvon Betrieben aus dem Hotel- und Gaststättenbereich in Schleswig-Holstein zu entwickeln und zu erproben. Im Vordergrund der Projektidee steht die nachhaltige Qualifizierung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Betrieben des Hotel- und Gaststättenbereichs in den Themen Mitarbeiterführung, Ausbildereignung 2.0, Marketing, Betrieblicher Datenschutz, Hygieneschulung, etc.

Projektziel: Entwicklung und Erprobung neuer Qualifizierungsmodule im Tourismus-Cluster

Beschreibung: Im Vordergrund der Projektidee stehen der Erhalt und der nachhaltige Ausbau der Beschäftigungsfähigkeit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie die organisatorisch und betriebswirtschaftlich realisierbare Umsetzung der Qualifizierungsvorhaben in den Unternehmen des Tourismus-Cluster.

Als maßgeblich für die Erreichung des Projektziels werden die folgenden Teilziele definiert:

  • Verbesserung bestehender Methoden, Module und Ansätze im Rahmen von berufsbegleitenden Qualifizierungsvorhaben zum Zwecke der nachhaltigen Steigerung der Beschäftigungsfähigkeit,

  • Entwicklung passgenauer und bedarfsorientierter Methoden, Module und Ansätze für unternehmensübergreifende, berufsbegleitende Qualifizierungsvorhaben zum Zwecke der nachhaltigen
    Steigerung der Beschäftigungsfähigkeit,

  • Synthetisieren der aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnisse mit den aus der Bedarfsanalyse gewonnenen Ergebnissen,

  • Transferieren der Ergebnisse unter Nutzung der regionalen, überregionalen und europäischen Netzwerke mit dem Ziel der kontinuierlichen Entwicklung und Fortentwicklung,

  • Erschließung neuer Tätigkeitsfelder für Beschäftigte von Tourismusbetrieben in Schleswig-Holstein

Laufzeit: 01.05.2015 - 30.04.2017

Förderprogramm: Landesprogramm Arbeit A2

Weiterführende Informationen: Infoflyer zum Download

Förderprogramm: Das Projekt wird gefördert durch die Europäische Union, den Europäischen Sozialfonds (ESF) und mit Mitteln des Landes Schleswig-Holstein.

Kontakt:
Detlef G. Hansen
Flensburger Straße 134, 24837 Schleswig
Mobil (01 71) 6 58 33 64
detlef.hansen@wak-sh.de