Wirtschaftsakademie Schleswig-Holstein

Sicherheitstraining Windenergie (Video - 0:55 Min.)
Deine flash Version entspricht nicht der benötigten Version 9.0.0 für diese Website. Aktualisiere dein Plugin unter http://www.adobe.com/shockwave/download/
Weitere Informationen

Ein Arbeitsplatz in 60 bis 150 Meter über dem Boden und Windgeschwindigkeiten von bis zu zwölf Metern pro Sekunde – dies gehört zum Berufsalltag von Servicetechnikern in der Windenergiebranche. In Husum bietet die Wirtschaftsakademie eine Weiterbildung, die den Weg zum Arbeitsplatz in luftigen Höhen ebnet.
 
Rund 340.000 Menschen sind nach Branchenangaben (Stand: 02/2011) mittlerweile im Bereich der erneuerbaren Energien bundesweit tätig. Knapp 100.000 von ihnen sind mit der Planung, dem Bau oder dem Betrieb von Windkraftanlagen beschäftigt. Sicheres Wissen für die Wartung und Pflege der Windenergieanlagen ist dabei gefragt. Die Wirtschaftsakademie und das Bildungszentrum für erneuerbare Energien e.V. (BZEE) haben das nötige Wissen dafür in einer sechsmonatigen Weiterbildung zusammengestellt. Abgeschlossen wird sie mit einem Zertifikat der Industrie- und Handelskammer zu Flensburg als Servicemonteur für Windenergieanlagen (IHK).
 
Neben körperlicher Fitness und Mobilität ist eine absolvierte Berufsausbildung in der Metall- oder Elektrobranche Voraussetzung. Zu den späteren Aufgaben der angehenden Windmonteure zählt unter anderem Rotorblätter auf Risse zu überprüfen und zu reparieren, das Ein- und Ausbauen von Getriebeteilen in der so genannten Gondel auf den Türmen oder die Wartung der elektrischen Anlagen. Sicherheit wird für den Job weit über dem Boden groß geschrieben: Eine über 60 Meter hohe ehemalige Windkraftanlage aus Dänemark, die dank Förderung des Landes Schleswig-Holstein aufgestellt werden konnte, dient als Übungsturm der Wirtschaftsakademie für Abseilübungen und Trainings am zukünftigen Arbeitsplatz der Servicetechniker - wie das Video zeigt.
 
Weitere Informationen zu den Trainings für die Windbranche sind bei der Wirtschaftsakademie unter Tel. (0 48 41) 96 08 – 0 oder hier unter dem Stichwort "Erneuerbare Energien" zu erhalten.