Den Abschluss in der Tasche: Diplomübergabe der Berufsakademie

Sie haben sich in Theorie und Praxis bewährt - 91 Studierende der Berufsakademie der Wirtschaftsakademie Schleswig-Holstein nahmen am vergangenen Freitag, (21.09.2007) ihre Diplomzeugnisse im Kieler Schloß entgegen. Drei Jahre lang studierten die frischgebackenen Diplom-Betriebswirte (BA), Diplom-Wirtschaftsinformatiker (BA) und Diplom-Wirtschaftsingenieure (BA) an der Wirtschaftsakademie in Kiel und Flensburg. Zeitgleich absolvierten sie zusätzlich eine Ausbildung in einem Unternehmen.

Nach dem Gastvortrag von Prof. Dr. Bernd Rohwer, Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer Schleswig-Holstein, gab es besonderen Grund zur Freude für Diplom-Betriebswirt (BA) Kay Schippling von der Firma Hugo Hamann GmbH & Co. KG. Mit einer Durchschnittsnote von 1,2 und der Traumnote von 1,0 für seine Diplomarbeit ist er landesweit Jahrgangsbester der Berufsakademie.

Mit frohen Mienen können aber alle Absolventen in ihre berufliche Zukunft schauen: Da die einzelnen Studiengänge konkret auf die Wirtschaft im Land abgestimmt sind, erhalten die Studierenden genau das Wissen, das in den Betrieben gefordert ist. „Dies bedeutet für die Absolventen gute Arbeitsmarkt- und Aufstiegsperspektiven. Die Unternehmen erhalten Nachwuchskräfte, die bereits über berufliche Erfahrungen verfügen und somit ohne lange Einarbeitungszeiten sofort einsetzbar sind“, weiß Wirtschaftsakademie-Geschäftsführer Dr. Detlef Reeker zu berichten. Die Kombination des Studiums mit einer praxisnahen beruflichen Ausbildung kommt an - die Rückmeldungen von Ausbildungsunternehmen, Ehemaligen als auch die seit mehreren Jahren steigenden Erstsemesterzahlen bestätigen dies eindrucksvoll.