Bachelor-Absolventen in Lübeck verabschiedet

22 Studierende der Berufsakademie der Wirtschaftsakademie Schleswig-Holstein erhielten am Freitag, 24. September ihren Abschluss zum Bachelor of Arts in der Hansestadt. In den vergangenen drei Jahren studierten sie an der Wirtschaftsakademie in Lübeck Betriebswirtschaftslehre mit den Schwerpunkten Industrie, Dienstleistungen oder Tourismus. Zeitgleich absolvierten sie eine Ausbildung in einem Unternehmen. Damit wurde zum zweiten Mal der Bachelor-Grad als Abschluss an der Berufsakademie verliehen.

Bei der Verabschiedung in den Media Docks betonte Dr. Detlef Reeker, Geschäftsführer der Wirtschaftsakademie Schleswig-Holstein, die Bedeutung des Studienstandorts Lübeck. „Gerade in der Wachstumsregion rund um die Hansestadt sind akademische Nachwuchskräfte, die bereits über berufliche Erfahrungen verfügen und somit ohne lange Einarbeitungszeiten sofort einsetzbar sind, bei Unternehmen gefragter denn je“, so Reeker.

„Daher werden wir künftig in Lübeck einen zusätzlichen Studienschwerpunkt Logistik anbieten, um die positive Entwicklung der gesamten HanseBelt Region mit hochqualifizierten Absolventen zu unterstützen“, kündigte der Akademie-Geschäftsführer an.

Prof. Dr. Lutz Stührenberg, Direktor der Berufsakademie, unterstrich bei der Überreichung der Bachelor-Urkunden die Praxisnähe des dualen Studiums an der Wirtschaftsakademie.

„Anwendungsbezug wird bei uns groß geschrieben, daher legen wir auch großen Wert darauf, dass sich die Abschlussarbeiten mit einem unternehmensrelevanten Thema beschäftigen“, sagte Stührenberg. Gleich zwei Absolventen bewiesen dabei Bestleistungen: Tina Ansorge von der GEA Tuchenhagen GmbH sowie Anja Stübs von der WEMAG AG erhielten beide die Traumnote von 1,0 für ihre Bachelor-Thesis.