Bachelor-Absolventen in Lübeck verabschiedet

Nach drei Jahren Theorie und Praxis im Wechsel haben sie es geschafft: 23 Absolventinnen und Absolventen der Berufsakademie der Wirtschaftsakademie Schleswig-Holstein konnten am Freitag, 27.09.2013, ihren Abschluss zum Bachelor of Arts in den Media Docks entgegennehmen.

In den vergangenen Semestern absolvierten sie neben ihrem Studium der Betriebswirtschaftslehre mit den Schwerpunkten Tourismus, Industrie oder Dienstleistungen zusätzlich eine Ausbildung in einem Unternehmen.

Das duale Studium an der Akademie sei sehr gefragt und auch in Zukunft wolle man die dualen Angebote weiterentwickeln, so Prof. Dr. Sven Mertens, Direktor der Berufsakademie. „Im kommenden Jahr wird zum ersten Mal zusätzlich zu den bisherigen Studiengängen eine neue berufsintegrierte Variante angeboten werden. Dieses Studienmodell wird Berufstätigen einen Weg zum Bachelor-Abschluss ermöglichen, ohne dass diese aus der Firma ausscheiden oder in ein Fernstudium gehen müssen“, kündigte der Direktor der Berufsakademie an.

Als Festrednerin der Verabschiedung referierte Heidrun Weber, Personalleiterin der Rheinmetall Waffe Munition GmbH in Trittau, deren Unternehmen selbst auf das Berufsakademie-Studium für die Nachwuchskräftegewinnung setzt. Besonders erfolgreich schloss Lena Haustein vom Energieversorgungsunternehmen WEMAG AG ihr Studium ab. Mit einem Notendurchschnitt von 1,46 wurde die Betriebswirtin Jahrgangsbeste der Lübecker Studierenden.

Zusammen mit den Absolventen der Berufsakademie aus Kiel und Flensburg sowie auch einer Studiengruppe aus Regensburg haben insgesamt 148 Nachwuchsführungskräfte in diesem Jahr ihr duales Bachelor-Studium an der Wirtschaftsakademie erfolgreich abgeschlossen.