Künstliche Intelligenz - Frust oder Freiheit? (Video - 1:26 Std.)

Im Mittelpunkt dieser gemeinsamen Veranstaltung zur Digitalen Woche Kiel 2020 am 10.09.2020 der Industrie- und Handelskammer zu Kiel und der Wirtschaftsakademie Schleswig-Holstein stand zum Auftakt eine Keynote von Dr. Aljoscha Burchardt.

Dr. Aljoscha Burchardt (auf dem Bild links) ist unter anderem stellvertretender Standortsprecher des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz (DFKI GmbH) in Berlin, sowie als Sachverständiger Mitglied der Enquete-Kommission “Künstliche Intelligenz” des Deutschen Bundestages.

In seiner Keynote erläuterte er anschaulich Begriffe wie Digitalisierung, Künstliche Intelligenz oder Maschinelles Lernen und legte zudem dar, wie Maschinen schlau gemacht werden – und was dies wirklich bedeutet. Ein weiteres Augenmerk legte der praxiserfahrene KI-Experte, der mehrere große Projekte im Bereich der Maschinellen Übersetzung geleitet hat und Mitentwickler des MQM-Frameworks zur Bewertung von Übersetzungsqualität sowie Mitherausgeber des Buches “IT für Soziale Inklusion” ist, auf die besonderen Herausforderungen, die bei KI-Projekten zu beachten sind.

In der anschließenden Diskussionrunde wurden seine Ausführungen aufgenommen und mit ihm diskutiert. Für diese Runde konnten gewonnen werden: Konsul Klaus-Hinrich Vater (geschäftsführender Gesellschafter der Vater-Gruppe und Präsident der Industrie- und Handelskammer (IHK) zu Kiel - 2. v. l. n. r.), Prof. Dr. Saskia Bochert (Fachhochschule Kiel, 3. v. l. n. r.) sowie Matthias Dütschke (Geschäftsführer Wirtschaftsakademie Schleswig-Holstein, 4. v. l. n. r.).

Hier die vollständige Aufzeichnung der Veranstaltung:


Zurück