Ausbildung hoch drei: Turboprogramme zum Durchstarten nach der Schule

Ob Systemgastronomie, Tourismus & Hotellerie oder Handel: Um Abiturienten und Absolventen mit Fachhochschulreife einen optimalen und schnellen Berufseinstieg in Branchen, die sehr gute Einstiegs- und Aufstiegschancen bieten, zu ermöglichen, hat die Wirtschaftsakademie Schleswig-Holstein im Schulterschluss mit Unternehmen und beruflichen Schulen eine Alternative zu den "üblichen" Berufswegen - wie beispielsweise Ausbildung, duales Studium oder Studium - entwickelt: Ausbildung hoch drei.

Innerhalb eines erprobten und kombinierten Ausbildungs- und Aufstiegsfortbildungskonzeptes mit einer Dauer von 33 Monaten werden die angehenden Fachkräfte für zukünftige Aufgaben qualifiziert und erhalten am Schluss des Programms gleich drei Abschlüsse: Den jeweiligen Berufsabschluss, eine darauf aufbauende Weiterbildung zum/zur IHK-geprüften Fachwirt/in sowie die Ausbildereignung. Drei attraktive und bundesweit anerkannte Abschlüsse in weniger als drei Jahren - eine leistungsstarke Turboalternative, denn bislang waren dafür mindestens fünf Jahre auf "herkömmlichem" Weg erforderlich. 

Diese Kombimodelle sind auch für Studienabbrecher/Studienwechsler geeignet, die eine praktische(re) Alternative den bisherigen Studienerfahrungen vorziehen.

Schlüssel zum Erfolg: Kombination von Aus- und Weiterbildung, Branchenausrichtung & Praxis vom ersten Tag an

Grundlage sind eng verzahnte, modulare Lehrpläne, die zudem auf Praxis vom ersten Tag an setzen. Die angehenden Fachkräfte starten daher direkt im Unternehmen, die Theorieeinheiten finden in komprimierter Form in Blockwochen bei der Wirtschaftsakademie oder in einer der kooperierenden beruflichen Schulen statt. Um dieses anspruchsvolle Programm in 33 Monaten durchlaufen zu können, werden sowohl Ausbildungs- als auch Weiterbildungszeiten in stark komprimierter Form umgesetzt - daher ist das Abitur oder die Fachhochschulreife als Schulabschluss Voraussetzung.

Im Programm ASTOR - kurz für: Aufstieg mit System im Tourismus - wird die Ausbildung zum/zur Hotelfachmann/-frau mit der Weiterbildung zum/zur Fachwirt/in im Gastgewerbe (IHK) und der Ausbildereignung kombiniert, im Programm Systemgastronomie wird die Ausbildung zum/zur Fachmann/-frau für Systemgastronomie mit der Fortbildung zum/zur Fachwirt/in im Gastgewerbe (IHK) und dem Ausbilderschein verzahnt.

Ab 2020 sind weitere Programme in den Segmenten Handel in Lübeck sowie Großhandel in Kiel geplant. Weitere Informationen finden sich in der folgenden Produktübersicht.

Die einzelnen Programme in der Übersicht:


Kooperationsunternehmen Programm ASTOR

Eine Bewerbung für ASTOR ist prinzipiell bei jedem Hotel möglich, das eine Kooperation mit der Wirtschaftsakademie für dieses Programm eingehen möchte. Hier eine Auswahl unserer aktuellen Kooperationsunternehmen:


Kooperationsunternehmen Programm Ausbildung hoch drei - Systemgastronomie

Eine Bewerbung für das Programm "Ausbildung hoch drei - Systemgastronomie" ist prinzipiell bei jedem Betrieb möglich, der eine Kooperation mit der Wirtschaftsakademie für dieses Programm eingehen möchte. Hier eine Auswahl unserer aktuellen Kooperationsunternehmen:

Ausbildung hoch drei in weiteren Branchen

Neben den aktuell laufenden Programmen ASTOR und Systemgastronomie bietet die Wirtschaftsakademie Schleswig-Holstein die Turboprogramme Ausbildung hoch drei an verschiedenen weiteren Standorten an:

  • In Kiel wird ein Kombiprogramm Großhandel in Zusammenarbeit mit dem RBZ Wirtschaft bereits seit mehreren Jahren im Bereich Einzelhandel mit Handelsunternehmen - wie beispielsweise familia der Unternehmensgruppe Bartels-Langness umgesetzt. In Planung ist zudem ab 2020 ein solches Modell auch im Großhandel mit Betrieben der Region zu starten. Für weitere Informationen steht Sanna Lehmann unter sanna.lehmann(at)wak-sh.de gerne zur Verfügung.
  • In Lübeck ist ein Kombiprogramm Handel ab 2020 in Zusammenarbeit mit Möbel- und Einrichtungshäusern ebenfalls geplant. Weitere Informationen hierzu bei Simon Semeradt unter simon.semeradt(at)wak-sh.de.
  • In Husum wird ein Kombiprogramm im Bereich Handel u. a. mit dem Einrichtungshaus IKEA bereits seit vielen Jahren umgesetzt. Weitere Infomationen sind bei Dennis Jessen unter dennis.jessen(at)wak-sh.de zu erhalten.

Weitere Informationen & Beratung

Interessierte Schulabgänger/innen können sich über die Programme Ausbildung hoch drei auf einer unserer zahlreichen Infoveranstaltungen informieren, die sich u. a. in dieser Übersicht finden lassen.