Bildungsurlaub

Das Land Schleswig-Holstein unterstützt Sie in Ihrer Weiterbildung mit der Möglichkeit des Bildungsurlaubs bzw. der Bildungsfreistellung. Geregelt wird dies im Weiterbildungsgesetz Schleswig-Holstein (WBG, 6.3.2012).

Wie lange kann ich Bildungsurlaub nehmen?
Grundsätzlich soll die Teilnahme an einer einwöchigen Weiterbildung ermöglicht werden. Der Anspruch beträgt deshalb fünf Arbeitstage in einem Kalenderjahr. Der Anspruch verringert sich, wenn regelmäßig an weniger als fünf Arbeitstagen in der Woche gearbeitet wird. Wird regelmäßig mehr gearbeitet oder in Wechselschicht, kann sich der Anspruch auf sechs Tage erhöhen.

Kann ich Urlaub auch sammeln?
Der Anspruch des vorangegangenen Jahres kann mit dem des laufenden Kalenderjahres verbunden werden, soweit es für die Teilnahme an der Weiterbildung erforderlich ist.

Sind alle Weiterbildungen "bildungsurlaubsfähig"?
Voraussetzung ist, dass diese Fortbildung von der zuständigen Behörde staatlich anerkannt wurde (in Schleswig-Holstein wird dies durch die IB.SH für das Land bearbeitet) und bei einem einem anerkannten Träger - wie es z. B. die Wirtschaftsakademie Schleswig-Holstein ist - durchgeführt wird.

Für welche Weiterbildungen kann ich Bildungsurlaub nehmen?
Zahlreiche Angebote der Wirtschaftsakademie Schleswig-Holstein sind "bildungsurlaubsfähig". So u. a. kompakte Tagesveranstaltungen, Zertifikatsseminare oder auch Blockwochen in Lehrgängen der Höheren Berufsbildung. Sie finden dazu entweder einen Hinweis in der jeweiligen Veranstaltung - oder sprechen uns gerne darauf an!

Weiterführende Informationen
Informationen zu Bildungsurlaub bzw. Bildungsfreistellung hat das Land Schleswig-Holstein auf dieser Internetseite für Sie zusammengestellt.