Sachbearbeiter/in für Planung und Technik - Fachrichtung Luftfahrttechnik (IHK)

Weiterbildung in der Luftfahrttechnik: Alle an Bord!

Das Erschaffen fliegender Paläste: Ob Privatjet oder Regierungsmaschinen der Bundeswehr - sie sind das Tagesgeschäft der gebürtigen Elmshornerin Jennifer Schmiedehausen. Vor drei Jahren erwarb sie berufsbegleitend ihre Qualifikation zur Sachbearbeiterin für Planung und Technik - Fachrichtung Luftfahrttechnik (IHK) bei der Wirtschaftsakademie Schleswig-Holstein in Elmshorn. Als Mitglied des Akquiseteams lässt sie seither als „Aircraft Interior Decorator“ die Wünsche der VIP-Kunden wahrwerden.

Ihr Arbeitsort liegt westlich des Hamburger Flughafens Fuhlsbüttel auf dem rund 750.000 Quadratmeter großen Gelände der Lufthansa Technik AG. 

Ein altes chinesisches Sprichwort sagt: „Nicht der Wind, sondern das Segel bestimmt die Richtung“. Das könnte auch der Leitsatz von Schmiedehausen sein, die gerne die Dinge in die Hand nimmt und nichts dem Zufall überlässt. Ein genaues Auge, viel Disziplin und ein ausgeprägter Teamgeist haben sie heute dort hingebracht, wo sie steht.

Vor fast 30 Jahren startete sie ihre Karriere als Sachbearbeiterin bei der Lufthansa Technik im Rechenzentrum in Norderstedt. Zwei Jahre später kam sie nach Hamburg in den Bereich AOG - Aircraft On Ground, wo sie für Arbeitsorganisation und Terminierung verantwortlich war. Nach ihrer Elternzeit stieg sie in den Bereich „Einkauf“ ein und war hier lange Zeit ein wichtiger Knotenpunkt für die Produktion. Durch die Umstrukturierung der Abteilung bot sich die Karrierechance im VIP Customer Service Interior Design an. „Eine Weiterbildung war für mich absolut notwendig, um die Stelle antreten zu können“, erklärt Schmiedehausen.

Mitte 2014 startete sie ihre eineinhalbjährige Weiterbildung in Elmshorn zur Sachbearbeiterin für Planung und Technik - Fachrichtung Luftfahrttechnik (IHK). „Die Weiterbildung fand freitags am Standort statt und an jedem Samstag waren wir ganztägig in Elmshorn. Kurz vor der Prüfung wurde dort dann intensiv eine Woche gepaukt“, erinnert sie sich.

Durch die Qualifikation konnte sie ihre Fachkompetenz in den Themen Projektmanagement, Betriebswirtschaft und Organisation vertiefen. „Besonders gut gefallen hat mir das Thema Rechnungsprüfung und Antriebstechnik sowie Planung, Steuerung und Kommunikation. Die Weiterbildung hat mir geholfen, mich gut auf die Stelle vorzubereiten. Für vieles habe ich ein besseres Gespür bekommen und weiteres Hintergrundwissen gewonnen“, reflektiert Schmiedehausen.

Egal ob Konferenztisch oder Lounge-Sessel: Für das gewünschte Interieur des Flugzeuges wählt sie –  je nach Kundenwunsch und Machbarkeit – eine individuelle Oberfläche aus und entwickelt in Zusammenarbeit mit den Architekten ein schlüssiges Farbkonzept, das Mediengestalter zu einer dreidimensionalen Ansicht am Computer umsetzen.

„Während des Entwicklungs- und Produktionsprozesses werden laufend Qualitätsprüfungen durchgeführt. Von der Prüfung und Bestandsaufnahme bis zur Übergabe der Maschine an den Kunden ist es ein weiter Weg, bei dem alle Bereiche gut zusammenarbeiten müssen. Im Team zu arbeiten bringt mir den größten Spaß und hilft mir, auch in stürmischen Phasen immer über Wasser zu bleiben“, erzählt sie. 

In Zukunft will sie weiterhin alles geben, um im Team die Wünsche der Kunden optimal zu erfüllen. „Vorankommen, Spaß haben und gemeinsam den nächsten Hafen ansteuern – eigentlich ist es doch ein wenig wie beim Segeln“, sagt sie augenzwinkernd.

Informationen zur Weiterbildung Sachbearbeiter/in für Planung und Technik - Fachrichtung Luftfahrttechnik (IHK) als "Blended Learning"-Lehrgang
Weitere Informationen

Zurück