Wie Künstliche Intelligenz unsere (Arbeits-) Welt verändert

Zur Digitalen Woche 2019 bieten am 12. September um 16:00 Uhr die Industrie- und Handelskammer zu Kiel und die Wirtschaftsakademie im Hörsaal der Akademie in der Kieler Wik (Hans-Detlev-Prien-Straße 10) eine gemeinsame Veranstaltung mit dem Autor und Journalisten Jay Tuck zu möglichen Auswirkungen auf die Alltagswelt von morgen durch den Einsatz Künstlicher Intelligenz (KI) an.  

Nach einer einführenden Keynote des US-Sicherheitsexperten und früheren ARD-Korrespondenten Tuck werden seine Thesen in einer Diskussionsrunde mit Jörg Orlemann (Hauptgeschäftsführer IHK zu Kiel), Michael Hartke (Geschäftsführer clarifydata GmbH) und Akademiegeschäftsführer Matthias Dütschke vertieft.

Im Anschluss besteht die Möglichkeit zum weiteren Austausch.

Die knapp zweistündige Veranstaltung steht allen Interessierten offen und ist kostenfrei. Um Anmeldung wird bei Karin Kunkel von Wirtschaftsakademie Schleswig-Holstein unter Tel. (04 31) 30 16 - 175, per E-Mail an karin.kunkel(at)wak-sh.de oder über die Website der Digitalen Woche Kiel 2019 gebeten.

Über den Autor: Der Erfolgsautor und US-Sicherheitsexperte Jay Tuck war 35 Jahre für die ARD tätig. Für die TAGESSCHAU war er als Kriegskorrespondent im Irak, für die TAGESTHEMEN langjähriger Redaktionsleiter (CvD). Seine Berichte erscheinen bei führenden Zeitschriften in Europa.

Er ist Autor des investigativen Buches „High-Tech Espionage“, das in vierzehn Ländern erschienen ist. Für sein aktuelles Buch „Evolution ohne uns – Wird Künstliche Intelligenz uns töten?“ interviewte er deutsche und US-Drohnenpiloten, Zukunftsforscher und Silicon-Valley-Spezialisten, Geheimdienstler und Unternehmensberater in einer zweieinhalbjährigen Exklusiv-Recherche.


Zurück