Teilqualifikationen (TQ): Schritt für Schritt zum beruflichen Erfolg

Mit Hilfe von Teilqualifikationen (TQ) erwerben die Teilnehmenden innerhalb von drei Jahren schrittweise berufliche Kenntnisse und Fertigkeiten für das Hotel- und Gastgewerbe, die am Arbeitsmarkt gefragt sind. Während dieser Zeit sind sie durchgehend beschäftigt: In der Nebensaison bilden sie sich weiter, in der Hauptsaison arbeiten sie im Betrieb. Nachdem die Teilnehmenden alle Module absolviert haben, können sie Ihren Abschluss in einem der folgenden Berufe erwerben:

  • Restaurantfachmann/-frau
  • Hotelfachmann/-frau
  • Koch/Köchin 

Kompakte Lerneinheiten - frisches Wissen direkt für den Job

Jedes der drei Berufsbilder ist in sechs einzelne TQ-Module unterteilt. Diese kompakten Lerneinheiten vermitteln jeweils grundlegende Kenntnisse in einem betrieblichen Arbeitsfeld des Hotel- und Gastgewerbes. Dabei dauert jedes TQ-Modul drei Monate und teilt sich in zehn Wochen theoretischem Unterricht, zwei Wochen Praxis im Betrieb sowie eine Woche Urlaub auf. Die Module enden mit einer IHK-zertifizierten Kompetenzfeststellung. So erhalten die Teilnehmenden beispielswiese bereits nach erfolgreichem Abschluss des ersten Moduls das IHK-Zertifikat „Fachkraft für Buffet und Service“.

Den Berufsabschluss erfolgreich nachholen

Wurden die sechs Bausteine erfolgreich absolviert, haben sie alle Kompetenzen des entsprechenden Ausbildungsberufes erlangt. Dazu wurden dem Qualifizierungsmodell die Ausbildungsrahmenpläne und die Rahmenlehrpläne der entsprechenden Berufe zugrunde gelegt. Abschließend können die Teilnehmenden mit der Externenprüfung vor der IHK ihren Berufsabschluss erlangen.


Ablauf der Teilqualifizierungen


Infomaterial


In Kooperation mit:



Förderung der Teilqualifizierungen

Weitere Informationen zu den Möglichkeiten einer öffentlichen Förderung der gastronomischen TQ-Angebote der Wirtschaftsakademie sind u. a. beim Arbeitgeberservice der Agentur für Arbeit Flensburg zu erhalten.