Migrationsberatung Schleswig-Holstein (MBSH)

Kurzbeschreibung: Die Chancengleichheit und Partizipation von Menschen mit Migrationshintergrund sind sowohl für die individuellen Entwicklungschancen als auch für den sozialen Zusammenhalt und die Wettbewerbsfähigkeit des Landes Schleswig-Holstein zentrale Aufgaben von Politik, Verwaltung und Zivilgesellschaft. Die Neuausrichtung der Migrationsberatung Schleswig-Holstein (MBSH) ist Teil der zukunftsorientierten schleswig-holsteinischen Migrations- und Integrationspolitik.

Projektziel: Beratung von Zugewanderten in migrationsspezifischen Fragestellungen

Laufzeit: bis 31.12.2022 (insgesamt bestehend seit 01.08.2016)

Zielgruppe

Die MBSH richtet sich grundsätzlich an Zugewanderte ab 27 Jahren, die in Schleswig-Holstein leben. Sie steht auch Jüngeren offen, wenn diese typische Probleme erwachsener Zuwanderinnen und Zuwanderer haben oder kein Jugendmigrationsdienst in zumutbarer Entfernung erreichbar ist.


Beratungsformen
  1. Erstberatung
  2. Integrationsbegleitung
  3. Punktuelle Beratung

Weitere Informationen

Mehr Informationen zu dem Projekt gibt es hier.


Projektübersicht

Zu einer Übersicht aller Projekte geht es hier.

Ansprechpartner

Ralf Irrek
Guerickestraße 6-8, 23566 Lübeck
Tel: (04 51) 50 26 - 316
E-Mail: ralf.irrek(at)wak-sh.de

Förderung

Weitere Informationen zum Landesprogramm Migrationsberatung Schleswig-Holstein (MBSH) gibt es hier.