Gründen leicht(er) gemacht in Bad Segeberg

Angehende Existenzgründer müssen viele Hürden überwinden. Beim Start in die eigene Selbstständigkeit aus der Arbeitslosigkeit heraus hilft das Projekt „Startbahn Existenzgründung“ in Bad Segeberg. Am 23. April informiert die Wirtschaftsakademie Schleswig-Holstein um 13:00 Uhr über die fachliche Unterstützung. 

In der vierstündigen Veranstaltung erfahren Gründungsinteressierte wie eine nachhaltige Existenzgründung vorbereitet werden sollte. Die Teilnahme ist für Arbeitslose dank Förderung aus dem Landesprogramm Arbeit mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) kostenfrei.

Weitere Informationen und Anmeldung bei Ulrike Pieper von der Wirtschaftsakademie Schleswig-Holstein unter Tel. (04321) 4077 – 61 sowie per E-Mail an ulrike.pieper(at)wak-sh.de.


Zurück